Schöne Ostern

Schrampo, Knuddel Coffee und Anton wünschen schöne Osterfeiertage und fröhliche Eiersuche…

Werbeanzeigen

Traurige Nachrichten

Wir haben traurige Nachrichten. Heute Vormittag mussten wir unser Notfell Sasha über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Eigentlich hätten wir so langsam mit der Integration beginnen können, aber am Donnerstag hatte Sasha schreckliche Atemgeräusche. Beim Tierarzt hat sie dann Antibiotika bekommen und heute sollten wir sie nochmal vorstellen. Leider kam es zu keiner Besserung und bei der Untersuchung heute wurde festgestellt, dass die Lunge voll Blut ist. Somit mussten wir die Entscheidung treffen sie von ihrem Leid zu erlösen. Es tut mir schrecklich Leid, dass wir sie nicht mehr in unser Rudel integrieren konnten – sie hätte es so verdient gehabt. Run free Sasha

Internationaler Welt-Ratten-Tag

Heute ist Internationaler Welt-Ratten-Tag 🙂 und somit auch Zeit für ein Update von Sasha: Nach dem sie die ersten 3 Tage bei uns eigentlich nur geschlafen hatte, hatte ich schon etwas Sorge sie könnte die Behandlung auf Grund der Schwere und Alters nicht überleben. Aber sie ist eine kleine Kämpferin und erholt sich von Tag zu Tag mehr. Sasha ist auf dem Weg der Besserung, aber der geplante Beginn mit der Integration nach 14 Tage wird sich noch etwas verschieben, da wir heute eine 3. Behandlung machen mussten und ebenso auch erst alle Wunden verheilen müssen. Aktuelles Gewicht: 287g P.S.: wie es sich für eine richtige Ratte gehört,  liebt sie ihren Sputnik 🙂

A4EBD169-866A-4F85-8028-FF06AE5662A8
04.04.19
180B9B9F-1466-4FFC-B4BB-BF3B81150F1A
04.04.19

Notfell „Sasha“

Letzten Sonntag habe ich eine nette Nachricht erhalten, ob wir eine 2,5 Jährige Rattendame aufnehmen würden, da ihre beiden Freundinnen in den letzten 3 Wochen beide verstorben sind und Sasha nun die letzten Wochen/Monate nicht alleine verbringen soll. Der Familienrat hat entschieden, dass Sasha zu uns kommen darf und so brachte sie uns ihr Besitzer heute vorbei. Als ich sie mir dann genauer ansah stellte ich Haarlinge fest und so fuhren wir direkt zum Tierarzt (ich möchte an dieser Stelle explizit erwähnen, dass ich dem Vorbesitzer keine Vorwürfe mache, er wusste es einfach nicht). Sie ist nun behandelt und nächste Woche erfolgt die 2. Behandlung. In 14 Tagen können wir dann mit der Inti beginnen, bis dahin sind dann auch die Kotproben eingeschickt und untersucht. Die weitere Geschichte könnt ihr dann unter ihrer Seite Sasha verfolgen…

5A1E15D0-C33B-417D-9EAC-D8927A45572F
21.03.2019
D6130E13-42E2-4AAD-831F-1706A1720657
21.03.2019

Farbrattenzüchter Oberbayern

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht’s